The Next Phase

Wir sind jetzt Influenza Pandemic Alert Phase 6! Bitte Fenster und Türen schließen. Nicht telefonieren. Kein Privatfernsehen schauen. Draußen nur mit Regenschirm und Mundschutz bewegen. Im Flieger die Luft anhalten. Pollenfilter einsetzen. Hände häufig waschen, zur Not auch mit Eigenurin. Keine Keime anfassen. Geld für einen guten Zweck spenden, falls man eh schon alt und gebrechlich ist. Hamstereinkäufe tätigen. Lebensversicherung kündigen, die nur bei H3N2 haftet. Desinfektionsmittel mit PSF 20 aufsprühen. Gummistiefel tragen und täglich reinigen. Einmalbesteck und Plastikbecher verwenden. Und ganz wichtig: bloß nicht in Panik verfallen! Wir werden sowieso alle sterben.

Neue MacBooks (Pro)

Es gibt seit gestern neue Macbooks. Das 13-Zoll-MacBook heißt jetzt auch Pro und ist in der 2.53GHz-Variante etwas schneller als das bisherige 2.4GHz-Modell. Desweiteren sind standardmäßig 4GB anstatt 2GB eingebaut und es gibt endlich einen Card Reader und FireWire. Der Preis bleibt gleich: $1,499. Wie gut, dass ich mir letzte Woche noch das alte Modell gekauft hab. Schön mit Preisaufschlag, weil ich auf mehr Speicher stand. Danke, Apple. Ich mag euch wirklich auch sehr.

Funk you, WordPress!

Ich bin tierisch sauer auf die WordPress-Leute. Im Adminbereich wurde ich ja schon länger genervt, dass ich doch endlich auf die 2.7.1 upgraden soll. Das wäre total wichtig und so. Heute dachte ich mir, na gut. Ging bisher immer schön fix und hatte auch nie Probleme. Somit habe ich diesmal nur meine DB durchs Backup gejagt, nicht jedoch den Rest.

Und da stehe ich nun, weil mein monstergepatchtes Selfmadetheme nicht mehr funktioniert. Und viele andere Sachen auch nicht mehr. Mein automagisches Galleriegenerierungsskript, der audio player, meine random header images. Ihr könnt mich alle mal gern haben! Dieses Blog ist somit tot, ich hab keinen Bock mehr… Auferstehung kommt, wenn ich wieder lustig bin. Das könnte so gegen Weihnachten sein.

Bis dahin, machet jut, ihr Pissflitschen. (Das ging an die WordPress-Crew.)

PS: dabei ist es doch so klar wie Kloßbrühe: never touch a running system. Ich bin so doof…

Reifenwechsel

So ein Drecksrad. Ich habe drei von vier erfolgreich von Winter- auf Sommerbereifung umgestellt. Vorne links ist aber festgerostet, nicht die Schrauben, sondern die Nabe. Das geht mir total auf die Nerven und kostet mich unnötig Zeit. Heute habe ich nach dem Zusprühen mit WD-40 vor zwei Tagen einen neuen Anlauf gestartet, vergeblich. Das Ding sitzt fest, ich könnte glatt ohne Schrauben fahren! Jetzt muss ich morgen wohl doch zu ATU, weil ich mich nicht traue, das Teil mit dem Vorschlaghammer (den ich leider nicht besitze, sonst wäre er vielleicht doch zum Einsatz gekommen) abzusprengen. Mein original Opel-300kg-Wagenheber wackelt nämlich schon verängstigt, wenn ich nur leicht am Rad herumzerre. Das ist alles kokolores. Ich hätte bei Ganzjahresreifen bleiben sollen, wäre letztendlich weniger ärgerlich gewesen. Blöde festgerostete Stahlfelge vorne links. Wenn du ab bist, fliegst du erstmal raus, d.h. rein in den Keller. Und das ohne saubergemacht zu werden, so!

Faszinierend peinlich

Ich habe soeben mit großer Entzückung herausgefunden, dass Microsoft Research ein Programm entwickelt hat, welches zu eigens aufgenommenem Gesang die passende Musik generiert. Faszinierend! Das klappt mit 08/15-Harmonien ganz ausgezeichnet und klingt mal prickelnd profan-poppig und mal süßlich sinnsuchend-schaurig. Jedenfalls macht es anscheinend Möchtegern-Musikproduzenten (so wie ich es einer bin) mächtig Spaß. Der zugehörige Werbeclip ist jedoch umso peinlicher. (Und das kleine Mädchen benutzt sogar das Betriebssystem der Konkurrenz. A.d.R.)

Demnächst: Yonker testet Songsmith. Das wird oberklasse.

Noch mehr Quizzes

Wer sein schon verblasstes Geometriewissen wieder auffrischen möchte, sollte sich folgendes Quiz mal anschauen. Ich muss schon sagen, bei einigen Sachen hat das ganz schön gedauert. Ich wette, Schulkinder sind da meist schneller. Das ganze ist oftmals doch bloß Übungssache. Und im Alter vergisst man schonmal manch findigen Ansatz. 😉

Darauf gekommen bin ich über den interessanten Bericht über Primzahlen: Wer lüftet das Geheimnis der Unteilbarkeit?

Desweiteren gibt es da ein älteres Mathe-Quiz, welches auch ganz spannend ist. Bei Frage 8 zweifle ich aber an der Richtigkeit der Antwort. Kann das jemand bitte nachprüfen?

In einer Schulklasse sind ein Drittel aller Mädchen und ein Viertel aller Buben schlau. Vor dem Lehrer steht ein schlaues Kind. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ein Mädchen ist, wenn es in der Klasse insgesamt gleich viele Mädchen und Buben gibt?

Es geht also um bedingte Wahrscheinlichkeiten. Gefragt ist sowas wie p(m|s). Nach Bayes ist das p(s|m)p(m)/p(s). p(s|m) ist 1/3 (schlaue Mädchen), p(m) ist 1/2 (gleich viele Mädchen und Buben) und p(s) ist 1/3 + 1/4, also 7/12. Demnach komme ich auf 1/6 durch 7/12, also 2/7. Laut Quiz ist aber 4/7 richtig. Wo liegt mein Fehler?