Singapur

Nachdem unser Paper auf der EMNLP 2009 in Singapur akzeptiert worden ist (yay! 20% acceptance rate for oral presentations), ging es primär um die Frage, ob ich denn ein Visum brauche, um dem ganzen Spektakel auch beiwohnen zu können. Nachdem ich auf der offiziellen Seite der ICA keine explizite Bestätigung lesen konnte, dass kroatische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland kein Visum brauchen (da gibt es nur eine Liste von Ländern, die ein Visum benötigen, somit sollte das ja alles klar sein, aber villeicht ist den Herrschaften aus Singapur die Schurkenhaftigkeit des Kleinstaats Kroatien nicht bewusst, man weiss nie!), habe ich zur Sicherheit das kroatische Konsulat in Düsseldorf (besetzt) Frankfurt (besetzt) Düsseldorf (besetzt) Frankfurt (besetzt) Düsseldorf (besetzt) Frankfurt (na endlich) angerufen und nachgefragt. Die sollten es ja wissen. Die Mitarbeiterin fragte mich beim Hin- und Herblättern in ihren Unterlagen, in welchem Land denn Singapur sei. Ich sagte: in sich selbst, es ist nämlich ein Stadtstaat oder sowas.[1] Das fand sie nicht so lustig und meinte kurzerhand, ja, ich brauche ein Visum und muss mich mit der Botschaft Singapurs in Verbindung setzen. Na super. Also habe ich da angerufen und mir per Bandansage eine 0900er-Nummer durchsagen lassen. Eine Schmuddelnummer, pah! Für Euros die Minute. Da schreib ich doch lieber ne mail. Hab ich dann getan und prompt nach wenigen Minuten schon Antwort bekommen. So muss das sein. Vielen Dank!

Sehr geehrter Herr Yonker,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte verlassen Sie sich im Zweifelsfall immer auf die Aussage der offiziellen Stelle des Landes, in das Sie reisen. In diesem Fall wäre das die Seite der Einwanderungsbehörde von Singapur.

Als kroatischer Staatssbürger benötigen Sie KEIN Visum zur Einreise nach Singapur. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ihr Reispass noch mind. 6 Monate gültig sein muss und Sie im Besitz eines bestätigten Rück- bzw. Weiterflugtickets sein müssen

Freundliche Grüße

Dabei ist zum ersten geklärt, dass kroatische Staatsbürger (mit oder ohne Wohnsitz in Deutschland) tatsächlich kein Visum für Singapur brauchen (yay!) und zweitens interessant, dass Freundliche Grüße anstatt Mit freundlichen Grüßen benutzt wurde. Das liegt im Trend. Letztens meinte nämlich jemand zu mir (wer war’s noch gleich?), dass letzteres veraltet ist und man mittlerweile ersteres als Standard verwende. Hab ich doch glatt noch was bei gelernt. Die Singapurianer (?) Singapurinesen (?) Singapuranier (?) Singapureinwohner (? hehe) wissen halt Bescheid (und natürlich die Person, die mich darauf hinwies).

Na denn, gute Reise und so!

[1] Mittlerweile hab ich mal nachgeschaut, es ist ein Inselstaat, der zum Großteil aus der Stadt Singapur besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.