Lösch das Unlöschbare

Kam eben per mail:

Werte Cluster-Nutzer und -Nutzerinnen,

derzeit treten vermehrt Probleme mit Verzeichnissen auf, die sich von rmdir mit einem Hinweis „directory not empty“ nicht loeschen lassen. Derweil zeigt „ls -A“ keinen Inhalt an. Die Ursache ist eine bedauerliche Inkonsistenz des Dateisystems.

Wir loeschen diese Verzeichnisse fuer Sie, wenn Sie sie in das Verzeichnis .delete_the_undeletable unterhalb Ihres Home- bzw. Work-Verzeichnisses verschieben. Also z.B. fuer das Directory „foobardir“:

mkdir $HOME/.delete_the_undeletable
mv foobardir $HOME/.delete_the_undeletable

oder:

mkdir $WORK/.delete_the_undeletable
mv foobardir $WORK/.delete_the_undeletable

Betriebsausflug 2005

Der lustigste aller Zeiten. Es fing mit dem Treffen vor dem Institut an. Alle waren pünktlich bis auf den belgischen Busfahrer. Trotzdem ging’s relativ zeitig Richtung Dinant zum Kayakfahren. Der erste Schreck: wir durften unsere am Vortag erworbene Kiste Bier nicht mit in den Bus nehmen, weil das in Belgien wohl Probleme gibt. Schade… Trotzdem ungetrübt düsten wir durch die Regenschauer Richtung Lesse (der Fluss heisst so).

In Belgien angekommen, freute uns zunächst das gute Wetter: es war bewölkt, regenete aber zumindest nicht. Gut so! Nach dem Umziehen und einer schnellen Stärkung für die nun folgenden 21 km Paddelstrecke von Houyet nach Anseremme ging’s mit unserem Bus erstmal Richtung Ausgangsposition. Kaum zu glauben: wir haben uns verfahren und sind mitten in einem Maisfeld gelandet, weil es hieß: „Nach der Tankstelle links ab!“ Da war aber nur ein Feldweg, den wir aber brav einschlugen. Nach einem gekonnten Wendemanöver in der Pampa wurde dann doch der richtige Weg gefunden. Links ab, und zwar Hauptstraße, nix Feldweg… 😕

„Betriebsausflug 2005“ weiterlesen

Mensa brennt

Soeben wurde unser alltäglicher Mensaaufenthalt durch etwas aufgeregt wirkendes Personal nach draußen verlagert ( „Nun beeilen Sie sich, die Küche brennt!“ ). Meine Quarkholaktion ( „Moment, ich hole gerade noch meinen Quark…“ ) wurde mit einem mürrischen „Sie sind doch erwachsen?“-Kommentar getadelt. Waren doch nur 2 Meter bis zum Nachtisch. Das geht auch bei Rauch im Flur noch ganz ohne Panik. Draußen dann der Pulk der Neugierigen. Die Feuerwehr ist auch schon da, na also.