Monty Python’s Flying YouTube

For 3 years you YouTubers have been ripping us off, taking tens of thousands of our videos and putting them on YouTube. Now the tables are turned. It’s time for us to take matters into our own hands.

Wer hätte das gedacht! Es gibt jetzt einen offiziellen Monty Python Channel auf YouTube. Den Humor haben sich die Herren jedenfalls über die Jahre bewahrt. Hut ab!

Wichtige Termine verlegen

Ich bin mal so frei und mache direkt ein copy-paste von dieser Seite:

Die Bea-Bar ist fast schon eine Legende. Ihr Ruf reicht weit über die Wohnheime in der Willy-Andreas-Allee hinaus. Viele halten sich den späteren Dienstagabend bereits grundsätzlich frei und am Mittwoch morgen verlegt man besser alle wichtigen Termine und legt dafür die Aspirintabletten bereit. Jeden Dienstag abend ab 21:00 Uhr steigt das Spektakel im Untergeschoß des ABH. Rechtzeitiges erscheinen ist ratsam, wenn man noch einen Stehplatz haben will! Doch vielen gefällt es erst so richtig, wenn das Gedränge am größten ist. Bea-Bar kann man nicht beschreiben, das muss man einfach erleben!

Und wie’s so im Leben halt manchmal kommt, waren wir zufällig da. Der Abend war gerettet, der Morgen danach den Umständen entsprechend. Was ein Glück, dass wir heute keine wichtigen Termine haben. 😉

Danke an die Bea-Bar, die einen verloren geglaubten Abend noch ins Positive kippen konnte.

Bitfilm Festival

Ich habe mir ein paar teilnehmende Beiträge des Bitfilm Festivals angeschaut und fand aus der Kategorie FX MIX (digitally composed hybrid films) folgendes Comic („I Am Legend„), welches als „Film“ aufgemacht ist, ziemlich ansprechend:

In der Kategorie REALTIME (animations rendered in real time ) gibt es desweiteren einige sehr gute Beiträge aus der Demoszene, darunter Farbrauschs debris. (prozedurale Generierung von Texturen und Samples, das ganze Video wird aus 177kb Code erzeugt!), Fairytale mit ziemlich genialem Soundtrack und Andromedas Lifeforce. Bin mal gespannt, wer gewinnt.

Das Rätsel von Djemaa El Fna

Nein, so heisst nicht die neue Folge der drei Fragezeichen, pardon, der Dr3i, sondern vielmehr ein weiteres Highlight aus Yonkers geheimnisvoller Rätseltruhe.

Wer mir folgende Fragen beantworten kann, darf sich auf zumindest eine der vielen spannenden Geschichten aus und um Marrakesch freuen.

Das Rätsel von Djemaa El Fna
  • Welche der abgebildeten Personen ist der Yonker unter den Berbern?
  • Welche ominöse Substanz hält der Typ in der Mitte in den Händen?
  • Welcher Winkelgeschwindigkeit bedarf es, um den Rotationsbommel waagerecht zu bekommen?

Es winken tolle Trostpreise! Abgebildete Teilnehmer sind von der Preisverleihung nicht ausgeschlossen. Alle eure Angaben in den Kommentaren sind ohne Gewähr.

Interview im Magazin Musiceque .2

Gerüchten zufolge werkelt Yonker erneut an einem neuen Album. Die Single-Auskopplung „Smoothology of Interest (part i)“ soll dementsprechend fast fertig sein. Yonkers Blonks (YB) traf den symptomatischen Frontmann der Band (sFdB) in einer der hippesten Office Lounges Aachens.

YB: „Hi, alles fit for fun?“
sFdB: „Na klaro, du Horst.“
YB: „In Internet Chat Logs kursieren derzeit Gerüchte, du würdest an einer neuen Single arbeiten. Stimmt das?“
sFdB: „Das stimmt. Der Titel wird Teil eines neuartigen Konzeptalbums mit dem Namen „Your Daily Dose of Listening Pleasure“. Ich arbeite momentan hart am finalen Mix, der Track an sich steht aber zu 92%.“
YB: „Wann wird releast?“
sFdB: „Am liebsten diese Woche.“
YB: „Und wie heißt das gute Stück?“
sFdB: „Smoothology of Interest (part i).“
YB: „Das lässt auf mehr hoffen?“
sFdB: „Bestimmt, sofern die Zeit reicht.“
YB: „Es haben sich einige Leute beschwert, dass du quasi mit jedem Lied ein neues Album ankündigst. Werden diese Alben zu den jeweiligen Single-Auskopplungen eines Tages fertiggestellt oder ist das nur so ’ne Masche von dir?“
sFdB: „Nur so ’ne Masche. Ich bin aber Mitglied des internationalen Musikerverbundes ‚NoMTmp3‘, in Deutschland vertreten durch ‚Keine Leeren MP3 Tags Bitte e.V.‘ Ich finde, jedes Lied sollte sich in ein überspannendes Konzept einordnen lassen. Dazu eignet sich die Pseudokategorisierung durch Albentitel, auch wenn sie nur metaphorisches Rauschen in den weiten des Klangnetzes darstellen.“
YB: „Ach so. Und welche Musikrichtung schlägt denn dein neues Machwerk ein?“
sFdB*: „Schwer zu sagen. Es ist ’ne Mischung aus mellow groovalistic smooth beats und deep funky psychedelic trip-flop soundness. Im Grunde dösende Klangflächen mit groovendem Bass und psychedelischen E-Piano-Einlagen. Weniger poppig, nicht zu sehr Eletronica, eher Anleihen aus dem Fusion. Eine Hammond ist auch wieder dabei, das wird meinen treuen Fan Basti freuen.“
YB: „Klingt interessant. Wir warten schon gespannt. Schon Pläne für danach?“
sFdB: „Ja, auf alle Fälle. Scheiße, ich seh‘ gerade, Mittagspause zu Ende, muss weg.“

Wir danken trotzdem fürs Interview.

Wenn unsereins das Spirit nicht hätte

So langsam kommt doch ein wenig Vorfreude auf: da demnächst im Spirit jede Menge guter Acts laufen, muss ich mir mal überlegen, welche ich mir anschauen werde.

  • The Flower Kings, 13.11.2007
    hab ich schon verpasst, aber auch schon mal gesehen; naja, nächstes Mal wieder
  • MacAlpine/Donati/Sheehan, 17.11.2007
    ja aber hallo, endlich mal das Dreigestirn mit vollster Fusion Power über die Bühne brettern sehen; das hat doch was
  • Fish, 25.11.2007
    war letztes Mal zwar ganz nett, aber der gute Fish ist doch schon in die Jahre gekommen, muss also nicht ein zweites Mal sein; obwohl ich gerade sehe, dass das die Tour zum neuen Album „13th Star“ ist, vielleicht sollte ich da mal vorher reinhören
  • IQ, 30.11.2007
    hm, da bin ich noch unentschlossen, aber die Jungs haben eine ziemlich lockere Art, Progressive Rock zu vermitteln und, soweit man das auf den Alben raushören kann, ziemlich viel Spaß beim Spielen; also schon ein heißer Kandidat
  • Riverside, 16.12.2007
    das neue Album „Rapid Eye Movement“ ist bald raus und die Jungs können was; da bin ich also bestimmt dabei