Starbucks in Singapur

Treffen zwei Kollegen einen Ex-Kollegen zufällig in einer Shopping Mall in Singapur. Da in der Nähe ein Starbucks ist, beschließt man, sich dort niederzulassen und ein wenig zu quatschen.

Mir ist dabei eine Liste von Eigenschaften des gemeinen Singapureinwohners aufgefallen:

  • er hat in der Regel ein schickes iPhone, auf dem er laute Videos abspielen kann
  • er ist romantisch: per Mini-DVD-Player schaut er gerne mit seiner Freundin Arm in Arm einen Film, wobei er sich weit nach vorne beugen muss, um überhaupt was zu sehen, da das Bild zu klein ist. Der Kopfhörer wird dabei zweigeteilt, einen Stöpsel hängt bei ihm im Ohr, der andere bei seiner Freundin. Ein Filmerlebniss dieser Art muss großartig sein
  • er ist gemütlich: einen Kaffee im Schlepptau, wird erstmal in aller Ruhe der dicke Laptop ausgepackt, das Netzteilkabel auf die richtige Länge gewickelt, damit es in die Steckdose passt ohne Kabelverschnitt, die blinkende Funkmaus aktiviert, ein USB-Stick eingesteckt, der Kaffee gezuckert, Windows hochgefahren und dann gesurft, was das Zeug hält
  • er ist Fotoliebhaber: stundenlang schaut er sich mit Freundinnen Fotos in 1001 Pose an
  • er ist Videonarr: auch stundenlang kann er sich mit Freunden YouTube-Videos reinziehen

Und das alles in der privaten Atmosphäre eines überlaufenen Starbucks. Irgendwie skurril.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.