Bike Trip

Nachdem ich letzte Woche eine super Karre gekauft hatte und es hieß, dass sie am Mittwoch eintrudeln müsse, waren wir gestern direkt im Laden, um Radau zu machen. Das Teil ist schließlich voll bezahlt und immer noch nicht da. Plötzlich hieß es, kein Problem, ist heute gekommen, hier ist sie. Und dann hielt ich unerwarteterweise mein neues Cannondale Six13 in den Händen.

Spontan wurden unsere Wochenendpläne (die zu dem Zeitpunkt nicht gerade sehr ausgearbeitet waren) umgeschmissen und eine Radtour durch die Berge Kaliforniens angesetzt. Nach anfänglichen Kartenlesestops und blindem Drauflosfahren kamen wir am Fuße der Kings Mountain Road an und starteten durch, um uns zum Skyline Boulevard hochzukatapultieren. Briegel ist in alter Profimanier abgezogen ohne Schüß zu sagen, und Yonker kämpfte sich mit einem brandneuen ultraleichten Profirad die Serpentinen hoch. Moral: Der Fahrer macht das Tempo, nicht das Rad. Insbesondere, als es dann von oben wieder runter ging. Mir waren solche Geschwindigkeiten bis dato gänzlich unbekannt, also bremste ich, was die Bremsen hergaben, und Briegel meinte noch: „Mann, brems nich so viel, die guten Beläge, dat wird teuer!“ Und ehe ich mich versah, war er schon hinter der nächsten Kurve verschwunden.

Fazit: ich muss wohl noch ein wenig üben. Aber Spaß hat es allemal gemacht!

IMG 6265 IMG 6273 IMG 6276 IMG 6278 IMG 6280 IMG 6281 IMG 6297 IMG 6301 IMG 6302

Briegel hat noch ein paar sehr coole Bilder, ich schieb die nach, sobald wir die umkopiert haben.

Ein Gedanke zu „Bike Trip“

  1. Das kann ich mir vorstellen, dass das fun gemacht hat. Muss aber auch Eure super tolle Bilder bewundern die echt klasse geworden sind. Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.